Chinese Whispers

Film
11 Min.
Kamera: Maria Vedder u.a.
Schnitt: Manja Ebert, Maria Vedder
Tonbearbeitung: Christian Obermaier
ermöglicht durch: Open Academy, Veronika Radulovic, 
Andreas Schmidt
Goethe-Institut Vietnam, Almuth Meyer-Zollitsch


Mit der Methode der Stillen Post beobachtet der Film den Versuch einer Annäherung an ein Phänomen der kulturellen Differenzen. 
Das Kopieren von Kunst wird in asiatischen und westlichen Kulturen ganz unterschiedlich bewertet. Ist im Westen eine Kopie nah an der Fälschung, so ist sie in asiatischen Kulturen erstrebenswerter als ein „aus egozentrischer Individualität resultierender Zwang zur Originalität“. Mit der Kopie werden Errungenschaften der Vorfahren, und damit der Gemeinschaft, erfahren, erforscht und weitergegeben.